Wo ist was los? | Buch-Shop | Wetter | Campingplätze | Von A bis Z | WebLink

zur Startseite

Ausflugsziele an der Ostsee

Buchungs - Anfragen | Online buchen | Last-Minute | Gastgeber | OstseetippKultur | Sport & Spiel | Karte | Highlights | Wellness

 

11. Beach Polo Championship auf Rügen

Wer Urlaub an der Ostsee macht und noch auf der Suche nach einem Urlaubserlebnis der besonderen Art ist, sollte die 11. Beach Polo Championship vom 1. bis 3. Oktober 2021 auf Rügen an einem der schönsten Strände der Ostsee nicht verpassen.

Bereits seit 11 Jahren entsteht jeden Herbst direkt am Strand des Ostseebads Sellin eine Arena neben der Seebrücke. Ob Pferdeliebhaber oder nicht, die argentinischen Polopferde begeistern mit ihrer Rasse und ihrer Eleganz Groß und Klein und die Veranstaltung ist kostenlos.

 

Polosport an der Ostsee - Foto von Chino Rocha on Unsplash
Polosport an der Ostsee - Foto von Chino Rocha on Unsplash

 

Wenn die Strände der Ostsee durch Pferdehufe aufgewirbelt werden

Über 60 Polopferde und ca. 80 Pferdesportler, Trainer, Betreuer und Helfer stehen drei Tage lang im Mittelpunkt des Beach Polo Ostsee Cups. Beach Polo unterscheidet sich dadurch vom Rasenpolo, dass hier nur zwei Spieler pro Mannschaft antreten, sodass das individuelle Können der Spieler noch mehr ins Gewicht fällt. Ziel des Spiels ist es, den Ball mit einem langen Holzschläger in das gegnerische Tor zu treiben. 

Da das Spiel auf Sand für die Pferde wesentlich anstrengender ist als auf Rasen, ist das Spielfeld entsprechend kleiner und misst nur 100 × 40 Meter. Für Zuschauer bedeutet das eine hervorragende Sicht auf das gesamte Spielgeschehen. Polo zählt als schnellster Mannschaftssport der Welt und verspricht eine rasante Dynamik, die selbst das ungeübte Auge fasziniert.  

An drei Tagen spielen acht Teams mit je zwei nationalen und zwei internationalen Spielern um den Titel. Rund um die Arena gibt es zudem ein reichhaltiges Ausstellungs- und Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie.

 

Die Spiele der vergangenen Jahre

Im Jahr 2010 fand der erste Beach Polo Cup bei sonnigem und windigem Wetter an einem der beliebten Strände der Ostsee statt. Die Veranstaltung war ein so großer Erfolg, dass sie auch in allen folgenden Jahren wiederholt wurde. Im 6. Jahr war sogar der Polotrainer der englischen Prinzen William und Harry, Ricky Cooper, beim Beach Polo Cup dabei. Als einer der schönsten Beach Polo Plätze Deutschlands machte sich das Ostseebad Sellin einen Namen. Besonders toll ist dabei, dass die Veranstaltung nicht nur kostenlos ist, sondern auch fachkundig und unterhaltsam moderiert wird, sodass auch Laien ihre Freude daran haben.

 

 Möwen am Strand - Foto von Philipp Deus on Unsplash
Möwen am Strand - Foto von Philipp Deus on
Unsplash


Strände Ostsee: Was macht das Ostseebad Sellin besonders

Die Strände im Ostseebad Sellin gehören zu den beliebtesten Stränden der Insel Rügen. Unterteilt sind die feinsandig-weißen Strände der Ostsee in den Nordstrand und den Südstrand mit verschiedenen Bereichen für FKK-Liebhaber oder auch Hundebesitzer. Der Beach Polo Cup findet am ca. 650 Meter langen und im Durchschnitt 30 Meter breiten Nordstrand statt, vor dessen Mitte sich mit 394 Metern die längste Seebrücke der Insel in das Meer erstreckt.
 

Der Südstrand

Der Südstrand ist etwa 900 Meter lang und verbindet die Ostseebäder Baabe und Göhren miteinander. Er bietet Gästen zahlreiche Restaurants und Kioske, in denen man teilweise auch mit Badesachen willkommen ist. 

Im Gegensatz zum Nordstrand ist der Südstrand nicht direkt mit dem Auto zu erreichen. Menschen mit Beeinträchtigung sollten den Strandshuttle nutzen, dessen Haltestelle direkt am Südstrand liegt und, der für alle mit einer gültigen Kurkarte kostenfrei ist.


Der Nordstrand

Der Nordstrand liegt am Ende der Wilhelmstraße zwischen dem Ausläufer des Waldgebietes Granitz und dem Selliner Hochufer. Über eine steile Treppe oder einen kostenfreien Aufzug gelangt man an den beliebten Ostseestrand, der mit feinem Sand fast ein bisschen an die Karibik erinnert. Über den Aufzug erreicht man außerdem auch die Selliner Seebrücke, sowie die Selliner Tauchgondel. Im Osten wird der Nordstrand durch eine bis zu 47 Meter hohe Kliffkante vom Südstrand getrennt.


Fotos: Sternal Media